Empfehlen Sie diese Seite auf:

Aktuelles

Gibt es den Schwedenvirus haben wir uns vor dem Schwedenurlaub gefragt.

Ja!!! Wir sind infiziert. Es war soooo schön und wir müssen unbedingt wieder hin.

Natur pur.Sauberes Wasser, überall Bademöglichkeiten, sehr nette Schweden, sehr sauberes Schweden, Ruhe, einfach ein Traum.

Die Möglichkeit einfach mitten in der Natur einen Platz zum Schlafen, Feuer machen und einfach nur sein zu finden.

Denn das ist in Schweden erlaubt!

 

4400 Kilometer wurden es am Ende der 3 Wochen Ferien.In Trelleborg angekommen, erstmal Richtung Löneberga, Vimmerby, Büllerbü und Katthult. Dann Richtung Dalarna, quer durch viel, viel, viel Wald zum Fulufjället-Natinalpark mit Schwedens höchstem Wasserfall, kurz durch Norwegen, wieder zurück nach Schweden an die Ostsee, dann kurz über Stockholm an die Nordsee und schließlich über Dänemark wieder nachhause.Aber erst nachdem wir in Dänemark unsere Freunde besucht haben.

Viel gesehen haben wir. Schönes und Schreckliches erlebt. Und jede Menge Wasser, von unten und von oben.

UND !!! ganz wichtig :) Natürlich haben wir Elche gesehen.

Homepage online

Es wird ein Weilchen dauern,bis wir hier alle unsere Reisen,Tourenvorschläge,Ideen,

Übernachtungsmöglichkeiten und vieles mehr

zusammengetragen haben.Ich werde mich aber

bemühen am Ball zu bleiben.Für  Anregungen

oder Fragen ,könnt Ihr  gerne auch das Gästebuch

benutzen.


Tauschbörse für Bücher, DVDs, Musik, Spiele u.v.m.
 

Mit Freunden verbringen wir ein paar schöne Tage im Elbsandsteingebirge.

Für Pfingsten 2011 wollten war eigentlich die Zugspitze geplant.Die Hütte war gebucht, die Steigeisen gepackt, aber das Wetter machte einen Strich durch die Rechnung.Zu viel Schnee, so konnte man keine Besteigung wagen.Das Elbsandsteingebirge stand schon lange auf unserer Liste und dort war nicht so schlechtes Wetter angesagt.Wenn auch nicht so hoch, aber klettern, kann man dort auch.Also los! Antonia durfte ihre Freundin mitnehmen und der Freund der Jungs, fährt mit seinen Eltern, das sind nämlich unsere Freunde, sowieso mit.Wie schon so oft.Und, Hallo-Michael, Anke und Finn, falls ihr das hier gerade lest:Es war wie immer wieder einmal sehr schön und wir freuen uns aufs nächste Mal.Vielleicht klappt es dann ja endlich mit der Zugspitze.

Weil wir ziemlich spät losgefahren sind, dümpelten wir, es war mittlerweile dunkel, irgendwo vor Bad Schandau rum.Mit dem Wohnwagen im Schlepptau ist es nicht so entspannend, wenn man sich nicht auskennt, es dunkel ist und wenn dann auch noch die Straßen ziemlich eng sind.Also entschlossen wir uns ziemlich schnell, uns einfach den nächsten besten Übernachtungsplatz zu suchen.Einen Campingplatz wollten wir uns dann im hellen suchen.Wir dachten an Tschechien.Wir standen zur Übernachtung mitten in Bad Schandau und waren somit ziemlich dicht an der Grenze.Und hatten so die Hoffnung, am Morgen, dort einen bestimmt günstigeren Cp., als in Deutschland zu finden.Also erst mal gute Nacht in Bad Schandau.